_L2_6342.JPG

Stephen Chaundy - Tenor

Der Tenor Stephen Chaundy wurde in London geboren und studierte Italienisch an der Edinburgh University, bevor er sich schließlich seinem Gesangsstudium in England (RNCM; WCMD) und Italien (Accademia Chigiana/ Sienna) widmete. Zu seinen Lehrern zählen u.a. Umberto Grilli, John Mitchinson, Nicholas Powell und Kammersänger Wicus Slabbert. 

 

Die meiste Zeit seiner fünfundzwanzigjährigen Karriere hat Stephen Chaundy in Österreich verbracht: 1997 erhielt er sein erstes Engagement am Tiroler Landestheater in Innsbruck. 1999 ging er nach Wien an die Volksoper, an der er bis Ende 2006 Ensemblemitglied war. Während dieser Zeit hat er verschiedene Rollen in Opern, Operetten aber auch Musicals gespielt.  

 

Zu den wichtigsten Stationen seiner Karriere bisher zählten u.a. die Hauptrolle in „Candide“ an der Volksoper in Wien und der Deutschen Oper Berlin (Wiederaufnahmen in der Tschaikovsky Konzerthalle in Moskau 2018). 2013 wirkte er an der Gestaltung der Titelrolle in Simon Vosecek’s Opern - Uraufführung „Biedermann und die Brandstifter“ mit - sowohl für die Neue Oper Wien (auch als ORF Aufnahme erhältlich) als auch für das „Teatro di Bolzano“.

 

Des weiteren sang er alle wichtigen Tenor Partien in Benjamin Britten’s „Church Parables“ für das Festival in Retz (Curlew River, Burning Furnance und Prodigal Son).

Von der Kritik besonders gelobt wurde seine Darstellung des Robespierres in Gottfried von Einem’s Oper „Dantons Tod“ am Theater Magdeburg (Saison 2017/2018). 2019 kehrte er an das Theater Magdeburg zurück, um den Graf Tassilo in „Gräfin Mariza“ zu singen. 

2015 sang er Professor Higgins „My fair Lady“, eine Produktion der Kölner Oper, die (auch) an der Royal Opera Muscat im Oman aufgeführt wurde. 2018/2019 wurde die Produktion an der Oper Köln wiederaufgenommen, in der Stephen Chaundy die Rolle zum dritten Mal sang.

 

Weitere Auftritte führten ihn an die Opera de Monte Carlo, The Royal Opera Copenhangen, Vest Norges Oper Bergen, Landestheater Linz, Operettensommer Langenlois, Scottish Opera the Queen Elisabeth Hall, Musikverein Wien, Konzerthaus Wien und Concergebouw in Amsterdam.

 

In der Saison 2020/2021 wird er am Theater Magdeburg als Dr. Otto Siedler „Im Weissen Rössl“ von Ralph Benatzky und Robert Stolz auftreten.